PflegeSTARK 474x204

Pflegezusatzversicherung mit staatlicher Förderung

Pflegereform 2017 - Jetzt Chancen nutzen!

Mit der Pflegereform 2017 wurden die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung umfangreich ausgeweitet. Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  1. Aus den gewohnten 3 Pflegestufen sind 5 Pflegegrade geworden.
  2. Zur Einstufung der Pflegebedürftigkeit gibt es ein neues Begutachtungsverfahren, das die Selbstständigkeit des Pflegebedürftigen in den Fokus rückt.
  3. Der besondere Betreuungsbedarf von Demenzkranken wird nun berücksichtigt.
  4. Für ambulante und stationäre Pflege erhöhen sich die Leistungen des Pflegegeldes.

Im Fall der Pflegebedürftigkeit reichen diese dennoch nicht aus, um die Finanzierungslücken zu schließen. Mit der Pflegezusatzversicherung der SDK bleiben Ihre Kunden finanziell unabhängig und erhalten sich damit einen wichtigen Teil ihrer gewohnten Lebensqualität.

Wir unterstützen Sie hierfür mit einem umfangreichen Angebot an Druckstücken und Werbemitteln.

3 Schichten - eine Lösung!

Da die Leistungsinhalte des Fördertarifs strengen gesetzlichen Regulierungen unterliegen und somit wichtige Bausteine wie z.B. Beitragsbefreiung und Dynamik nicht oder nur bedingt möglich sind, ist unser Fördertarif mit einer niedrigen Leistungsabstufung ausgestattet.

Mit unseren leistungsstarken PG-Tarifen kann die verbleibende Pflegelücke dann individuell geschlossen werden. So kann der Bedarf des Kunden optimal bedient werden, z.B. durch unterschiedlich hohe Monatsgelder im ambulanten und stationären Bereich. Auch der neue einrichtungseinheitliche Eigenanteil (EEE) in stationären Einrichtungen kann so berücksichtigt werden.

Zusammen mit den Leistungen der Pflegepflichtversicherung ergibt sich somit eine Absicherung in 3 Schichten!

zum "Drei-Schichten-Pflege-Rechner"...
 

Wesentliche Tarifdaten

Fördertarif oder Ergänzungstarif - Prüfen Sie gemeinsam mit dem Kunden, welche Absicherung am besten passt.

Fördertarif PZ

Leistungsabstufung ausgehend vom versicherten Monatsgeld in Pflegegrad 5

Pflegegrad 5 100 % z.B. 600 €
Pflegegrad 4 50 % = 300 €
Pflegegrad 3 30 % = 180 €
Pflegegrad 2 20 % = 120 €
Pflegegrad 1 10 % = 60 €
  • Leistungen ambulant und stationär identisch.
  • Keine Gesundheitsprüfung.
  • Mindestbeitrag in Höhe von 15 Euro (inkl. 5 Euro Förderung) und mind. 600 Euro Monatsgeld in Pflegegrad 5.
  • Wartezeit von fünf Jahren, sofern nicht gleichzeitig ein Tarif PG abgeschlossen wird.

Ergänzungstarif PG



  • Flexible und individuelle Absicherung für jeden einzelnen Pflegegrad. Der Kunde entscheidet selbst, welche Geldleistung er bei ambulanter bzw. stationärer Pflege wünscht.
  • Optionale Einmalleistung bei unfallbedingter Pflegebedürftigkeit.
  • Keine Wartezeiten: Voller Schutz und Leistung ab dem ersten Tag.
  • Beitragsbefreiung im Pflegefall ab Pflegegrad 2 (gilt auch für die Dynamik nach Eintritt der Pflegebedürftigkeit).
  • Lebenslange Dynamisierung der Leistung möglich. So kann Ihr Kunde Kostensteigerungen in der Zukunft absichern – auch wenn der Pflegefall bereits eingetreten ist.
  • Umfangreiche Assistanceleistungen (z. B. Vermittlung von Fahrdiensten, Organisation einer Essensauslieferung, Einkaufshilfe, Haushaltshilfe).
  • Geldleistung steht zur freien Verfügung: ohne zeitliche Begrenzung, ohne Kostennachweis, steuerfrei und unabhängig von stationärer oder häuslicher Pflege durch Fachkräfte oder Angehörige.
  • Optionale Anwartschaftsversicherung für Pflegegrade 4, 3, 2 und 1. 
    So kann sich Ihr Kunde schon heute das Recht auf einen vollumfänglichen Schutz zu einem späteren Zeitpunkt sichern, auch wenn er nur Pflegegrad 5 und 4 abgesichert hat.
  • Weltweiter Versicherungsschutz ohne zeitliche Begrenzung.

zu den Verkaufshilfen im Bestell- und Download-Center...